Gemeinde Lonsee

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Der Orsteil Urspring

Der Ort Urspring wurde erstmals 1108 als "Urspringam" erwähnt, später um 1255 dann mit dem Namen "Urspringe", was soviel wie Siedlung an der Quelle (Lone) bedeutet.

Gemarkungsfläche
Urspring alt

Das sich auf dem Herberg nordöstlich gelegene römische Kohortenkastell "ad Lunam" (3./4. Jh.) wird zwar geschichtlich erwähnt, kann jedoch nicht als Siedlungsvorgänger angesehen werden.

Dagegen sind alemannische Siedlungsreste am östlichen Rand und südlich des heutigen Ortes Urspring gefunden worden, so dass Urspring aus heutiger Sicht als älteste Siedlung im oberen Lonetal gilt.

Luftbild Urspring
Blick auf Urspring

Bereits im Spätmittelalter bestand Urspring aus 44 Häusern, wobei sich der Ort stetig weiterentwickelte. Der 30j. Krieg, in dem Urspring besonders 1630 durch kaiserliche Truppen zu leiden hatte, und eine Feuersbrunst im Kriegsjahr 1704 reduzierten seine Häuserzahl wieder (1749: 46). Noch 1802 gab es nur 45 Wohnhäuser in Urspring. Allgemein ist die Geschichte von Urspring geprägte durch Zeiten voller Freud und Leid, durch welche die Einwohner sowie das Ortsbild in der Form geprägt wurden, wie sie sich heute darstellen.